Die Poyabrücke

Eine Beleuchtung, die durch Design und Robustheit bei einem eindrücklichen Projekt besticht

Um die Saane, den Fluss der sich durch die Schweizer Stadt Fribourg windet zu überqueren, wurde die Spannbrücke Poya konstruiert. Um die Brücke zu beleuchten, wurden mehr als 150 Leuchten PIANO MINI 24 LED, sowie  33 Leuchten PIANO Midi 48 LED ausgewählt, montiert auf Masten mit Lichtpunkthöhe von 6, 8.5 oder 11 Metern. Diese Leuchte wurde ausgewählt, weil sie sich mit Ihrem modernen, schlichten Design bestens in die Architektur der Brücke integriert. 10 Leuchten des Typs CONTILED wurden für die Beleuchtung des kleinen Transporttunnels eingesetzt.

 

Die Brücke Poya ist eines der ganz grossen Projekte der Schweizer National- und Kantonsstrassen. Die Poyabrücke mit einer Spannweite von 196 Metern im mittleren Brückenabschnitt - was einen Schweizer Rekord bedeutet - besteht aus drei Fahrspuren für den motorisierten Verkehr; zwei Spuren in Richtung Schönberg und eine in Richtung Murtenstrasse. Auf der Stadtseite der Brücke ist eine 3,5 Meter breite Spur für Fussgänger und Fahrradfahrer reserviert. Diese Spur führt nicht in die Untertagebauwerke, sondern mündet in den Palatinat-Weg.

Seite drucken

Your browser is currently not supported

Don't worry, there is an easy fix. All you have to do is click the link below and follow the instructions.

outdatedbrowser.com