Bragas nachhaltiger Lichtplan

Fast 4.000 Schréder LED-Leuchten beleuchten die Hauptstraßen von Braga und sorgen für eine verbesserte Beleuchtung mit erheblichen Energieeinsparungen

Braga ist die drittgrößte Stadt Portugals und eine der proaktivsten Städte bei der Umsetzung einer nachhaltigen Politik zur Bewahrung der Umwelt für künftige Generationen. Sie engagiert sich dafür, eine Modellgemeinschaft zu sein, indem sie für die Menschen, die in der Stadt leben, arbeiten und spielen, eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Lebensqualität schaffen. Eine der Maßnahmen der Stadt war, den Energieverbrauch für öffentliche Beleuchtung mit effizienteren Lichtquellen zu reduzieren.

Im Jahr 2015 beschloss der Stadtrat, die Beleuchtung an strategischen Standorten in der ganzen Stadt und in den Außenbezirken durch LED-Technologie zu ersetzen. Sie entschieden sich für die funktionalen Straßenleuchten Teceo und Voltana, um etwa 4.000 ineffizienten Natriumdampf-Hochdrucklampen zu ersetzen. Durch die Sanierung könnte die Stadt ihren Stromverbrauch um rund 60% von 496,5 kW auf 211,6 kW pro Jahr senken und die CO2-Emissionen um 571,4 Tonnen pro Jahr reduzieren. Dies entspricht einer Einsparung von rund 133.000 Euro pro Jahr, und dank der langen Lebensdauer der LEDs und der reduzierten Wartungsarbeiten werden schätzungsweise 54.000 Euro eingespart.

Der Stadtrat freut sich, dass die neuen Leuchten auch die Lichtverhältnisse verbessert haben und für ihre Bewohner eine sicherere und komfortablere Umgebung bieten. Darüber hinaus sind sie in der Lage die Ersparnisse für eine Reinvestierung für die Stadt zu nutzen.

Seite drucken Download Fotos

Your browser is currently not supported

Don't worry, there is an easy fix. All you have to do is click the link below and follow the instructions.

outdatedbrowser.com