Österreich - Deutsch Andere

Burg Gyula, Ungarn

Neos-Scheinwerfer tauchen das historische Denkmal in ein weiches, romantisches Licht

Die Stadt Gyula ist für seine mittelalterliche Burg bekannt, die Mitte des 16. Jahrhunderts fertiggestellt wurde. Das 600 Jahre alte Bauwerk ist die einzige noch erhaltene gotische Ziegelburg aus dem ehemaligen Königreich Ungarn.
Der äußere Teil mit den Verteidigungsbastionen wurde zwar zerstört, der Kern der Burg befindet sich jedoch noch in einem sehr guten Zustand. Seit 1962 ist dort ein Museum untergebracht. 2005 wurde die Burg vollständig renoviert. In den 24 Ausstellungsräumen, darunter der Rittersaal, das Waffenlager, der Kerker, die Kapelle, die Taverne und die Schmiede, wird Besuchern die ereignisreiche Geschichte des Bauwerks nähergebracht. Die Burg steckt voller Leben: In der Schmiede brennt ein Feuer, im Ofen wird Brot gebacken und die Töpferscheibe dreht sich. Jedes Jahr kommen zahlreiche Menschen hierher, um zu erfahren, wie der Burgherr damals gelebt hat, oder um im Sommer ein Theaterstück, ein Konzert oder eine Tanzaufführung zu besuchen.
Als besterhaltene Ziegelburg Zentraleuropas hat das Denkmal ein Beleuchtungskonzept verdient, das seine historische Bedeutung unterstreicht. Die lokalen Behörden suchten nach einer energiesparenden Lösung, mit der die Burg nachts aus allen Richtungen gesehen werden kann. Die Entscheidung fiel auf die Neos-Scheinwerfer.
Sie tauchen die Burg in ein sanftes, weißes Licht und kreieren eine romantische Atmosphäre. Die Neos-Scheinwerfer erhalten den authentischen Farbton der Fassade und rücken die Burg ins beste Licht.

Seite drucken Download Fotos

Your browser is currently not supported

Don't worry, there is an easy fix. All you have to do is click the link below and follow the instructions.

outdatedbrowser.com