Österreich - Deutsch Andere

Moses Mabhida Stadion

Und der Deutsche Lichtdesign-Preis 2011 geht an: Moses Mabhida Stadion

Moses Mabhida Stadion

18/05/2011, Innovationen News | LED | Projekt News

The arch is lit by over 400 LEDbeam luminaires from Schréder

Die Anerkennung, das Lob der Jury und letztendlich der Preis gelten dem verantwortlichen Lichtplanungsbüro Conceptlicht, Traunreut.

Das Moses Mabhida Stadion (Durban, Südafrika) ist das spektakulärste "Licht-Wahrzeichen" Afrikas. Von den weltweit im Stadionbau führenden Architekten Von Gerkan, Marg und Partner (GMP) geplant, erstreckt sich ein gigantischer Bogen über die gesamte Längsachse des Gebäudes. Der Bogen wird auf beiden Seiten über die gesamte Länge mit LEDbeam - einer Leuchte unserer Schwesterfirma BEKA - beleuchtet, aufgeteilt in 1236 individuelle Segmente mit einer Gesamtlänge von fast einem Kilometer. Um die vom Lichtplanungsbüro, Conceptlicht aus Deutschland, entwickelten spektakulären Effekte zu erzielen, werden diese Segmente mit dem DMX-Protokoll gesteuert. Die erwartete Lebensdauer beträgt mindestens 50.000 Stunden beim Betrieb mit voller Leistung, und dies bei - für europäische Verhältnisse - extrem hohen Umgebungstemperaturen.

Für Schréder und BEKA war es eine Ehre, bei diesem imposanten Projekt mitwirken zu dürfen.

 

 Moses Mabhida Stadion gewinnt den Deutschen Lichtdesign-Preis 2011

Seite drucken

Your browser is currently not supported

Don't worry, there is an easy fix. All you have to do is click the link below and follow the instructions.

outdatedbrowser.com